Laufen tut dem Körper gut

Obwohl es angesichts der derzeit heißen Temperaturen nicht jedem leicht fällt, sich sportlich zu betätigen, kann man dennoch speziell morgens und abends vereinzelt Läufer auf den Straßen sehen. Was die meisten Läufer dazu antreibt, selbst bei diesen Bedingungen ihre Laufschuhe zu schnüren? Es ist der Wunsch, gesund und fit zu bleiben. Denn Laufen tut dem Körper gut.

Der Mensch ist ein geborener Läufer

Tatsächlich stellt Laufen nicht einmal einen für uns untypischen Bewegungsablauf dar, vielmehr ist genau die Bewegung, für die wir beinahe schon geschaffen worden sind. Der Mensch ist schlichtweg nicht dafür bestimmt, täglich  zu sitzen –  umso wichtiger ist es deshalb, auf eine ausreichende Bewegung zu achten.

Laufen ist jedoch nicht nur äußerst natürlich, es hilft uns freilich auch dabei, gesund zu bleiben.

Laufen stärkt das Herz

Wer häufig laufen geht, minimiert dadurch nicht nur das Risiko, einer Zivilisationskrankheit zum Opfer zu fallen, er kräftigt gleichzeitig auch sein Herz-Kreislaufsystem. Stellt man jene Leute, die nur selten Sport betreiben, denen gegenüber, die häufig laufen gehen, sind die größten Unterschiede hauptsächlich in Ruhepuls und Blutdruck zu erkennen: Während die Werte der Sportverweigerer normal bis erhöht sind, haben die Läufer ein deutlich niedrigeres Ergebnis. Läufer können sich demnach darüber freuen, ein Herz zu haben, das äußerst effizient arbeiten kann. Geht man noch mehr ins Detail, fällt noch eines sehr positiv auf – es ist das Hervolumen. Ambitionierte Läufer sind insbesondere dafür bekannt, ein größeres Hervolumen zu haben, was folglich positive Auswirkungen auf die Durchblutung und damit die Leistungsfähigkeit hat.

Weitere positive Aspekte

Neben dieser Tatsache, gibt es allerdings noch ein weitere, die sich auf unsere Leistung positiv auswirkt: es ist die vermehrte Produktion von roten Blutkörperchen. Diese sind insbesondere dafür zuständig, unseren Körper – vor allem aber unser Gehirn – konstant mit Sauerstoff zu versorgen. Diejenigen, die häufig ihre Beine bewegen, tun demnach nicht nur etwas für ihren Körper, sie kräftigen auch ihren Geist.

Schlussendlich sollte der Sport nicht nur mit all seinen gesundheitlichen Vorteilen assoziiert werden, sondern als Läufer sollte man vor allem Spaß daran haben, diesen regelmäßig auszuüben. Grundsätzlich wird empfohlen, 3mal pro Woche ca. 30-45 min. laufen zu gehen. Verspürt man Lust, mehr als drei Mal seinem Hobby zu frönen, spricht natürlich auch nichts dagegen, solange es den Körper nicht zu sehr belastet.

Wer nun den Wunsch verspürt, sich dem Laufen wieder intensiver zu widmen, findet in einem Sportshop wie sporTrade die Möglichkeit vor, auch für kleines Geld gute Schuhe oder Laufshirts zu erwerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.