Monthly Archives: November 2013

Pickel & Rötungen: So erhalten Sie einen ebenmäßigen Teint

Vermutlich kennen Sie die Situation, wenn Sie morgens in den Badezimmerspiegel schauen und sich kritisieren, weil am Kinn schon wieder ein Pickel, an der Wange eine Rötung und unter den Augen ein dunkler Schatten Ihr Gesicht unansehnlich gestalten. Wie schaffen es die Menschen auf den Werbeplakaten nur, so einen ebenmäßigen Teint zu haben? Sie achten doch bereits auf eine tägliche Reinigung und Pflege Ihres Gesichts – was machen Sie nur falsch?

Pflege abstimmen auf den jeweiligen Hauttyp

Häufig begehen Menschen den Fehler, dass sie Ihre Haut mit den teuersten aber absolut ungeeigneten Kosmetikprodukten pflegen. Die Pflege Ihrer Haut sollte grundsätzlich auf Ihren jeweiligen Hauttyp abgestimmt sein. Wenn Sie nicht genau wissen, welchen Hauttyp Sie haben, können Sie sich von einer Kosmetikerin beraten lassen. Eine trockene Haut braucht beispielsweise mehr Feuchtigkeit und Fett als eine fettige Haut. Zudem ist eine milde Reinigung ohne Alkohol zur Vermeidung von Rötungen und Reizungen wichtig. Weiterlesen

SOS Hilfe bei Blasen

Kaum tragen Sie die neuen Schuhe und laufen in ihnen einige Kilometer weit, schon macht sich ein Brennen an Ihrer Ferse bemerkbar – eine Blase. Typisch, dass sie gerade dann auftritt, wenn es so gar nicht passt. Was Sie in dieser Situation Vorort und Zuhause zur Behandlung der Blase unternehmen können, erfahren Sie nachfolgend.

Sofort-Maßnahmen, die Sie vor Ort ergreifen können

Wenn sich erst einmal eine Blase gebildet hat, sollten Sie schnell handeln, damit sich die betroffene Stelle am Fuß nicht noch entzündet oder gar Keime in die offene Blase eindringen können. Versuchen Sie die Reibung und den Druck, den die Schuhe auf Ihre Füße ausüben, zu verringern. Entweder Sie nehmen zunächst ein Taschentuch und klemmen es zwischen den Schuh und die Blase oder Sie nehmen eine Creme oder ein Lippenbalsam und tragen etwas davon auf die geschlossene Blase auf (Achtung: nicht auf geöffnete Blasen). Im besten Fall suchen Sie die nächstgelegene Drogerie oder Apotheke auf, in der Sie sich ein Blasenpflaster kaufen können, das Sie dann sofort auf die Blase kleben. Wenn Sie in der Natur unterwegs sind, können Sie im Sommer auch einfach die Schuhe ausziehen und vorsichtig barfuß weiterlaufen.  Weiterlesen

Mit Yoga gegen Bluthochdruck und Co.

Yoga ist Entspannung, Yoga kann Sport bedeuten – und Yoga kann auch Medizin sein. Immer mehr Ärzte weltweit teilen diese Meinung mit erfahrenen Yogaexperten.

Anstatt sich das nächstbeste Antibiotikum einzuwerfen seien bestimmte Übungen besser um Bluthochdruck, Atemnot und Asthma sinnvoll zu behandeln. Dies ist genial – alleine schon der Gedanke, man gehe in die Yogastunde anstatt zum Arzt, beschert vielen Patienten ein besseres Gefühl und bewirkt, dass den Therapien gerne nachgegangen wird. Yoga wird auch in Graz den Patienten vermittelt, um diesen eine bessere Haltung und eine straffere Körperform zu bescheren. Darüber hinaus sind diese Übungen nicht nur hoch wirksam, sie können auch in der Gruppe erlernt und geübt werden. So wird die Therapie mit Yoga in Graz nicht nur als Einzel- sondern auch als Gruppentherapie angewandt. Weiterlesen

Hautpflege in der kalten Winterzeit

Unter winterlicher Kälte und Frost leidet nicht nur der ein oder andere, sondern auch die Haut hat damit zu kämpfen. Doch mit der richtigen Pflege können Sie sich vor rissiger und unreiner Haut schützen, auch in der kalten Jahreszeit.

Schutz vor Akne

Im Winter ist Ihre Haut ganz anderen Strapazen ausgesetzt als im Sommer. Während drinnen die Heizung meist bis zum Anschlag aufgedreht ist wartet draußen die eisige Kälte. Dieser ständige Kontrast macht der Haut ganz schön zu schaffen. Der natürliche Schutzfilm wird dadurch angegriffen, was wiederum dazu führt, dass vorhandene Akneprobleme sich noch verschlechtern können. Die unreine Haut muss darum gesondert gepflegt werden. Pflegeserien aus der Apotheke sind ein wirksames Mittel. Weiterlesen