Kaltgepresste Öle für eine gesunde Ernährung

Dass eine gesunde Ernährung wichtig ist, um den gesamten menschlichen Organismus geschützt zu wissen, ist sicherlich hinreichend bekannt. Die Tatsache allerdings, dass Öle, vor allem kaltgepresste Öle, maßgeblich zur gesunden Ernährung beitragen, wissen viele Menschen nicht, da sie Öle in erster Linie einfach nur mit Fett in Verbindung bringen. Und bekanntermaßen stellen sich die Fette nicht immer so positiv dar, vor allem im Rahmen einer kalorienbewussten Ernährung. Der Unterschied zwischen sogenannten leeren Fetten und inhaltsreichen Ölen ist jedoch gravierend, denn die guten Öle enthalten Omega 3 Fettsäuren, so wird das Öl vom Körper gleich ganz anders aufgenommen und positiv verwertet. Zudem können einige Vitamine erst in Zusammenhang mit Öl vom Körper richtig aufgenommen und effektiv verwertet werden. 

Fettlösliche Vitamine mit Öl anreichern

Im Rahmen einer gesunden und ausgewogenen Ernährung gehört es sicherlich dazu, genügend Vitamine zu sich zu nehmen. Diese werden dabei aufgeteilt in wasserlösliche und in fettlösliche Vitamine. Damit die fettlöslichen Vitamine (A,D,E,K) vom Körper nicht ungenutzt wieder ausgeschieden werden, bedarf es hier einer Anreicherung mit Ölen. Traubenkernöl kaltgepresst eignet sich zum Beispiel hervorragend zu diesem Zweck. So werden die Möhren in wenig Öl geschwenkt oder der Salat mit einem öligen Dressing versehen. Das schmeckt zum einen sehr gut, denn Fett ist auch ein hervorragender Geschmacksträger, und ist zum anderen sehr gesund.

Classic Traubenkernoel Weiss

Kaltgepresste Öle verwenden

Wer sich gesund ernähren möchte, benötigt die richtigen Utensilien im Kühlschrank und in der Vorratskammer. Unter anderem gehören hier hochwertige Öle hin, hochwertig bedeutet in diesem Zusammenhang, dass eher kaltgepresste Öle verwendet werden, weil diese noch die wertvollen Inhaltsstoffe beinhalten wie zum Beispiel die Omega 3 Fettsäuren. Geeignet sind hier verschiedene kaltgepresst Öle wie Traubenkernöl, Olivenöl, Mandelöl und dergleichen. Bei Bedarf können diese Öle auch der Körperpflege dienen, zu diesem Zwecke werden lediglich einige Tropfen in das übliche Badewasser gegeben, danach ist die Haut geschmeidig genährt und weich.

Gemüse mit wenig Öl beträufeln

In vielen Haushalten wird immer noch viel mit Margarine, Butter oder Sahne gekocht, dabei ist es wesentlich gesünder, gute Öle zu verwenden. Damit das Öl nicht zu lange der Hitze ausgesetzt wird, kann das Gemüse, der Fisch oder dergleichen erst gedünstet und dann mit etwas Öl beträufelt werden. Viele Vitamine und Nährstoffe sind nämlich auch wärmeempfindlich, daher eignet sich die Zugabe erst am Schluss des Kochvorgangs. Mit Kräutern verhält es sich übrigens genauso. Diese verfeinern den Geschmack ungemein und tragen ebenfalls zu einer gesunden Ernährung bei.

Kaltgepresste Öle für eine gesunde Ernährung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.