Die Top-5 der Kostenlosen Browserspiele

Die Top-5 der Kostenlosen Browserspiele

Browserspiele sind unkompliziert, unterhaltsam – und im besten Fall kostenlos. Mittlerweile gibt eine Vielzahl von Games, die ganz ohne Abo und Zahlungsprozess kostenlos angeboten werden. Aber sind die Spiele auch die Zeit wert? Wir haben uns umgesehen und fünf interessante Browserspiele gefunden, die nichts kosten. Warnung: Die Auswahl ist nicht repräsentativ und zugegebenermaßen auch etwas willkürlich.

Generell gilt: Es gibt sehr viele Möglichkeiten, im Internet kostenlos zu spielen. Dies ist nicht nur mit klassischen Computerspielen möglich. Auch Glücksspiele gibt es kostenlos. Wer einen unterhaltsamen Spielautomaten wie den El Torero Slot kostenlos spielen möchte, nutzt eine Demo. Dabei läuft das Spiel mit echten Regeln – Einsätze, Gewinne und Verluste erfolgen jedoch mit virtuellem Geld.

Genauso wie bei Spielautomaten gibt es bei Browsergames kostenlose und kostenpflichtige Angebote. Bei vielen Angeboten ist die Basisversion kostenlos. Wer im Spiel weit kommen möchte, muss allerdings sogenannte In-Game-Käufe tätigen. Mit diesen werden zum Beispiel Baumaterial, Waffen, Fahrzeuge etc. angeschafft. Ohne diese zugekauften Gegenstände erreichen Spieler nicht die höchsten Level bzw. die Spiele des Ziels.

Anno Online

Wer in den 1990er Jahren Computer gespielt hat, kennt Anno 1602. In der Welt der Piraten gilt es, Inseln zu besiedeln und nach vorne zu bringen. Spieler starten mit Jagdhütten und Forstwirtschaft, um die ersten Baumaterialien zu gewinnen. Stück für Stück werden die Städte dann immer weiter ausgebaut. Durch Bergbau, Straßen, öffentliche Gebäude und Handelswege steigt der Wohlstand der Bevölkerung immer weiter. 

Die wohlhabende Bevölkerung wird immer anspruchsvoller und verlangt nach mehr Schmuck, Gewürzen und anderen Gütern. Diese müssen im gesamten Inselreich beschafft werden. Dazu müssen Spieler immer wieder neue Siedlungen gründen, Feinde zurückschlagen und Schlachten auf See gewinnen.

Mit Anno online gibt es das legendäre Spiel auch als Browsergame. Wer Aufbausimulationen früherer Epochen lebt, kann mit Anno nichts falsch machen.

Trainstation

Dieser Zug ist noch lange nicht abgefahren! Bei Trainstation geht es um den Aufbau eines eigenen Eisenbahnunternehmens. Wer hier eine glückliche Hand beweist, steigt zum Handelsriesen auf. Spieler nehmen Transportaufträge an, investieren in Bahnhöfe und bauen nach und nach die Zugflotte aus. Dabei gilt es, sich gegen die lästige Konkurrenz durchzusetzen. Wer erfolgreich transportiert, verdient Geld und kann dieses investieren. Spieler haben dabei die Wahl zwischen einem Ausbau der Infrastruktur und Investitionen in eine höhere Qualität. Das Spiel ist sehr unterhaltsam und als Browsergame kostenlos.

Goodgame Big Farm 

Bei Goodgame Big Farm dreht sich alles um die Herstellung von Nahrungsmitteln. Der Betreiber der Farm muss Pflanzen und Tiere managen und so die Bevölkerung versorgen. Wer Lebensmittel produziert, kann diese in einem eigenen Restaurant verkaufen und damit Geld verdienen. Goodgame Big Farm ist ein exzellentes Spiel für alle, die Landwirtschaftssimulationen leben. Das Spiel wurde mehrfach ausgezeichnet und hat unserer direkten Erfahrung nach einen ausgesprochen entspannenden und positiven Charakter. Wer schon selbst nicht mehr die Güter des täglichen Bedarfs herstellt, kann dies jetzt wenigstens am Bildschirm tun!

Empire Universe 3 

Mit Empire Universe 3 steht auch ein Klassiker unter den Science-Fiction-Spielen als Browserspiel zur Verfügung. Es geht um nichts geringeres als die Besiedlung eines neuen Planeten. Spieler müssen sich zunächst für eines von drei verschiedenen Völkern entscheiden. Zur Wahl stehen neben den Menschen auch Veganer und Plentropen. Im Spiel geht es darum, eine Basis mit zahlreichen Gebäuden zu errichten. Die Gebäude erschließen neue Potenziale. Wie immer bei Science-Fiction geht es auch um High-Tech-Armeen mit Raumschiffen. Diese dienen dazu, die Feinde des neuen Siedlungsraums abzuwehren.

Tribal Wars 2

Tribal Wars 2 ist der Nachfolger des legendären gleichnamigen ersten Spiels. Im Kern handelte sich um eine Aufbausimulation mit strategischer Komponente. Spieler starten in einer unbedeutenden Siedlung irgendwo im Mittelalter. Diese wird nach und nach zu einem gewaltigen Imperium ausgebaut. Dazu wird alles benötigt, was Aufbausimulationen so spannend macht: Rohstoffe, Gebäude, militärische Anlagen und mehr. Die Angriffe anderer Spieler müssen mit einer eigens aufgebauten Armee abgewehrt werden. Dazu eignen sich auch Bündnisse. In diesen lassen sich auch Raubzüge zum Vorteil der eigenen Staatskasse organisieren.

Aufbausimulationen machen glücklich! 

Aufbausimulationen erfreuen sich nicht umsonst einer großen Beliebtheit. Die Spiele machen nachgewiesenermaßen glücklich. Der Grund: Wer über einen längeren Zeitraum etwas aufbaut, verbucht dies unterbewusst als Erfolgserlebnis. Aufbausimulationen starten auf einem sehr niedrigen Niveau und entwickeln sich immer weiter. Während der Entwicklung bauen Spieler eine gewisse mentale Beziehung zu ihrem Projekt auf. Viele Spieler spielen Aufbausimulationen über Monate hinweg. Solange Spielzeiten gibt es in kaum einem anderen Genre.

Ist Spielen am Arbeitsplatz erlaubt?

Das Browsergames so beliebt sind, liegt auch an der einfachen Handhabung. Eine Installation ist nicht erforderlich, Spielen ist an jedem Rechner mit Internetzugang möglich. Viele Spieler nutzen Browsergames deshalb auch am Arbeitsplatz für eine kurze, entspannende Session zwischendurch. Dies ist grundsätzlich unproblematisch, wenn der Chef mitmacht. Ohne Zustimmung des Chefs sollten Spielfreunde das Browsergame jedoch besser zu Hause spielen. Sonst drohen arbeitsrechtliche Konsequenzen. Auch zu Hause muss es nicht immer die Spielekonsole sein. Browsergames lassen sich auch sehr entspannt am Tablet spielen – und eignen sich damit bestens für eine Session auf dem Sofa.